´╗┐´╗┐

Bahnhaltepunkt Heimenkirch

Eine Umfeldneugestaltung des Haltepunktes Heimenkirch

2012


Das Projekt resultierte aus einem Wettbewerb mit dem Ziel, dem Bahnhalt ├╝ber raumbildende Ma├čnahmen ein signifikantes und regionaltypisches Gepr├Ąge zu geben. Daher war vorgegeben, Holz als Material der Region zu verwenden.
Als durchg├Ąngiges gestalterisches Merkmal des neuen Bahnhalts war eine Folge von Pergolen die Idee. Die feingliedrigen Konstruktionen aus Stahl und Holz rhytmisieren den Freiraum entlang der Bahnhofstra├če und nehmen Fahrradstellpl├Ątze, eine Bushaltestelle und B├Ąnke f├╝r Wartende auf. Rampen und Treppen sind ebenso in die Pergolen integriert und ein Vorplatz mit Holzbrunnen ausgebildet.
Holzlamellen bilden seitliche und obere Abschl├╝sse und bieten ein perspektivisches Spiel. Eine farbige Wellenstruktur - von der allg├Ąuer Landschaft abgeleitetet - akzentuiert die Lamellenw├Ąnde, setzt sich zwischen den Pergolen in der Schnittform der Hecken fort und zieht sich ├╝ber die ganze Bahnsteigl├Ąnge.

 

Grundlagenermittlung, Vorplanung, Genehmigungs-, Entwurfs-, Ausf├╝hrungsplanung, Bauleitung: mayr-baldauf

Ver├Âffentlichungen: Baupreis Allg├Ąu 2013,┬á Regierung von Schwaben - Projektblatt